Nichtbeförderung

Die Sicherheit unserer Passagiere steht an erster Stelle. Darum kann es manchmal passieren, dass wir die Beförderung von Passagieren ablehnen müssen, um die Sicherheit an Bord garantieren zu können. Es kann auch vorkommen, dass wir gezwungen sind, eine kleinere Maschine einzusetzen und dadurch nicht dieselbe Anzahl an Passagieren mitnehmen können. In diesem Fall spricht man von einer „Nichtbeförderung“.

Im Fall von Nichtbeförderung haben Sie verschiedene Rechte. Diese Rechte werden in den Europäischen Richtlinien (EU-Verordnung 261/2004) festgelegt. Wir erteilen Ihnen dazu gerne weitere Informationen.

Mir wurde das Boarding verweigert. Und jetzt?

Eine Nichtbeförderung ist natürlich immer sehr ärgerlich, egal aus welchem Grund. Sie sind der Meinung, dass Sie einen der hier genannten Ansprüche haben? Dann können Sie uns über das Online-Kontaktformular kontaktieren.

Optionen bei Nichtbeförderung

  • Sie lassen sich Ihr Geld zurückerstatten
    Wenn Sie sich das Geld zurückerstatten lassen, überweisen wir Ihnen innerhalb 7 Tagen den vollständigen, von Ihnen für den Flug bezahlten Betrag zurück. Natürlich gilt das nur für den Flug, auf dem Sie nicht befördert wurden. Das Ticket können Sie dann nicht mehr nutzen.

  • Sie nehmen den nächsten verfügbaren Flug
    Sie können wählen, sich auf den nächsten vergleichbaren Flug von Transavia umbuchen zu lassen.

  • Sie nehmen einen Flug an einem anderen Datum
    Sie können auch wählen, sich auf einen anderen vergleichen Flug von Transavia zu einem späteren Datum nach Wahl umbuchen zu lassen.

Finanzielle Erstattung im Falle einer Nichtbeförderung

Sollten Sie unbegründet nicht befördert worden sein, haben Sie Anspruch auf die folgende Ausgleichsleistung:

  • 250 €
    für Flüge von weniger als 1500 km

  • 400 €
    Für innereuropäische Flüge, über 1500 km

  • 400 €
    Für andere Flüge zwischen 1500 und 3500 km

  • 600 €
    Für Flüge über 3500 km

Wenn wir Ihnen einen alternativen Flug anbieten, dürfen wir den Erstattungsbetrag halbieren. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass die Ankunftszeit des neuen Flugs nicht weiter von der geplanten Ankunftszeit des ursprünglichen Flugs wie unten angegeben abweicht: 

  • Flüge bis 1500 km:
    Geplante Ankunftszeit weicht nicht mehr als 2 Stunden ab

  • Flüge zwischen 1500 - 3500 km:
    Geplante Ankunftszeit weicht nicht mehr als 3 Stunden ab

  • Flüge von mehr als 3500 km:
    Geplante Ankunftszeit weicht nicht mehr als 4 Stunden ab

Leistungen, die Sie bei Nichtbeförderung erhalten

Entscheiden Sie sich für den nächsten verfügbaren Flug? Dann haben Sie Anspruch auf folgende Leistung:

  • Essen und/oder Erfrischungen; im Verhältnis zur Verspätungsdauer
  • Zwei kurze Telefonate von max. 2 Minuten pro Gespräch oder (falls verfügbar) 2 E-Mail-Nachrichten
  • Sollte es erforderlich sein, dass Sie eine oder mehrere zusätzliche Nächte an Ihrem Zielort bleiben müssen, kümmern wir uns um eine Unterkunft und den Transport vom/zum Flughafen und von der/zur Unterkunft.



Melden Sie sich vor Ort beim Abfertigungspersonal. Sie können auch unser Servicecenter kontaktieren.


Haben Sie bei einem Reiseveranstalter gebucht?

Dann gelten die o. g. Bedingungen auch für Sie. Die Kosten für Ihr Flugticket können Sie nur bei Ihrem Reiseveranstalter zurückfordern.