Medizinisches Gepäck

Benötigen Sie während des Fluges medizinisches Gepäck? Bei uns können Sie kostenlos bis zu 15 kg medizinisches Gepäck mitnehmen.

Vorschriften für medizinisches Gepäck

Für die Mitnahme von medizinischem Gepäck gelten folgende Bedingungen:

  • Sie benötigen ein ärztliches Attest in englischer Sprache. Dieses darf max. 6 Monate vor Abflug des Hinflugs von einem unabhängigen Arzt ausgestellt worden sein. Legen Sie Ihr ärztliches Attest beim Check-in-Schalter vor. Wünschen Sie hierzu weitere Informationen? Besuchen Sie die Seite Ärztliches Attest.

  • Medizinisches Gepäck, das Sie während des Flugs nicht benötigen, wird als Aufgabegepäck befördert.

  • Empfindliche medizinische Geräte dürfen Sie als zusätzliches Handgepäckstück mitnehmen. Diese dürfen max. 10 kg wiegen und eine maximale Größe von 55 x 40 x 25 cm haben. Entspricht Ihr Gepäck nicht diesen Angaben? Dann wird vorab festgelegt, ob Ihr Gepäck mit an Bord kann oder ob es als Aufgabegepäck befördert wird.

Darf ich ein CPAP-Gerät mitnehmen?

Ja, Sie dürfen Ihr CPAP-Gerät zur Behandlung von Schlafapnoe in das Flugzeug mitnehmen. Dafür gelten die folgenden Bedingungen:

  • CPAP-Gerät im Handgepäck (max. 10 kg): Es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.
  • CPAP-Gerät als zusätzliches Handgepäck (max. 10 kg): Es gelten die obenstehenden Vorschriften für medizinisches Gepäck. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.
  • CPAP-Gerät als medizinisches Aufgabegepäck (max. 15 kg): Es gelten die obenstehenden Vorschriften für medizinisches Gepäck. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Leider ist eine Benutzung des CPAP-Gerätes während des Fluges nicht möglich.

Wo kann ich mein medizinisches Gepäck anmelden?

Die Anmeldung von medizinischem Gepäck ist bis maximal 48 Stunden vor Abflug des Fluges möglich. So sorgen wir dafür, dass Ihr Flug so reibungslos wie möglich verläuft. Das Gepäck können Sie während Ihrer Flugbuchung, online bei Mein Transavia oder über unser Servicecenter anmelden.